Der anfüllende Gebrauch von Ful-Power bietet im Gartenbau verschiedene (finanzielle) Vorteile:
  • null

    Bessere Wurzelbildung

  • null

    Erhöhte Aufnahme von Nährstoffen

  • null

    Geringerer Einsatz von Pestiziden

  • null

    Reduziert Stress für die Pflanze

  • null

    Bessere Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten

  • null

    Verbesserte Pflanzengesundheit

Verwendung von Ful-Power für den Gartenbau

Das fehlende Glied

Fulvosäure ist das fehlende Glied in den meisten Anbausystemen, sowohl für die Anzucht auf Steinwolle- als auch in der Hydrokultur. Ful-Power (ungebundene Fulvosäure) ist uraltes kompostiertes, organisches Material, mit dem Pflanzen Nährstoffe und Mineralien effizienter nutzen können. Gleichzeitig entgiftet es die Pflanze und den Mutterboden. Ful-Power ist in allen Wachstumsphasen wichtig. Verwenden Sie es daher für den gesamten Lebenszyklus der betreffenden Kultur.
Wie Ful-Power im Gartenbau funktioniert
  • Kompatibilität

  • null

    Kann mit allen Nährstoffen und Systemen verwendet werden

  • null

    Verbessert die Aufnahme und Wirksamkeit von Nährstoffen

  • null

    Die Nährstoffzugabe kann um 10 bis 25% reduziert werden

  • null

    Kann in Boden, Hydrokultur, Aquakultur, großflächiger Landwirtschaft, Bewässerung, Gartenbau, Sandbetten, Tropfsystemen, Präzisionsstrahlsystemen, Sanierung und Komposttee verwendet werden

  • Auswirkungen

  • null

    Keine erkennbare Auswirkung auf die ppm Werte

  • null

    Geringe bis keine Auswirkung auf den Nährstoff-pH-Wert bei Verdünnung

  • null

    Keine Kompensierung für unerwünschte Substanzen erforderlich

  • null

    Das Produkt kann ohne Anpassungen in das bestehende Programm integriert werden

  • null

    Wirkt als pH-Puffer und beeinflusst den pH-Wert nicht negativ

  • Verwendung

  • null

    Verursacht keine Flecken

  • null

    Verklumpt nicht

  • null

    Verstopft Sprüh- und Verneblungssysteme nicht

  • null

    Schnelleres Wachstum bei Stecklingen und nach dem Umtopfen

  • null

    Die Wirksamkeit von vorbeugenden, antimykotischen und antibakteriellen Sprays wird verbessert