Humin- und Fulvosäure von Bioag
Die Qualität von Humin- und Fulvosäuren kann sich je nach Lieferant deutlich unterscheiden. Es werden viele Sorten Huminsäure verkauft. Die Wirkungen können sich jedoch beispielsweise aufgrund der Zusammensetzung und/oder des Alters der Huminsäure unterscheiden. Unsere Huminsäure hat die folgenden positiven Eigenschaften:
  • null

    Entstanden in der Kreidezeit (ca. 40 Millionen Jahre alt)

  • null

    Wasserlöslich bei einem pH-Wert von 6 und niedrigem Kalkgehalt

  • null

    Huminsäure 52% und Fulvosäure 12%

  • null

    Wird aufgrund der Löslichkeit leicht vom Körper aufgenommen

  • null

    Sehr niedrige Dosierung: 1 Gramm pro 20 kg Körpergewicht

Die Qualität von Huminsäure
Die Qualität von Huminsäure ist sehr unterschiedlich. Der Begriff Huminsäure unterscheidet sich häufig je nach Anbieter. Einige Verkäufer betrachten Humin- und Fulvosäure als ein und dieselbe Substanz. Eine Faustregel zur Beurteilung der Qualität von Huminsäure sagt:
Je dunkler die Farbe, desto mehr Mineralien sie an sich bindet. Eine dunklere Farbe bedeutet darum Reichtum.
Jeder Mensch nimmt Humin- und Fulvosäure mit der Nahrung auf. Durch den Einsatz von Düngemitteln, Pestiziden und dem Alter der landwirtschaftlichen Nutzflächen wird die Humusschicht im Boden jedoch allmählich immer weniger. Infolgedessen nehmen wir auch immer weniger Fulvo- und Huminsäure auf natürliche Weise zu uns.
Fulvosäure von BioAg
Es werden verschiedene Sorten Fulvosäure angeboten und der Name wird sehr unnuanciert verwendet. Oft wird ein Produkt als Fulvosäure angeboten, aber noch immer sind viele Elemente an diese Substanz gebunden. Dies kann anhand des Geschmacks und der Farbe beurteilt werden. Reine, ungebundene Fulvosäure ist geschmacklos und hat eine goldgelbe Farbe. Unsere Fulvosäure verfügt über die folgenden Eigenschaften:
  • null

    Fulvosäure wird durch einen einzigartigen Fermentationsprozess vom Humus getrennt

  • null

    Sie bindet sich an verschiedene Elemente, die aufgenommen werden

  • null

    Die Nährstoffaufnahme (von Pflanzen, Tieren und Menschen) wird verbessert

  • null

    Giftstoffe und Schwermetalle werden aus den Organismen entfernt

Die Qualität von Fulvosäure
Die genaue Struktur und Eigenschaften von Humin- und Fulvosäure hängen stark vom Ursprung und der verwendeten Methode, aus und mit der sie isoliert werden. Die Qualität von Humin- und Fulvosäure kann daher je nach Lieferant stark variieren. Einige Faustregeln zur Bestimmung der Qualität von Fulvosäure:
  • null

    Bei reiner Fulvosäure sollte die Farbe hellgelb sein. Die Farbe ist ein Indikator für die Reinheit des Produkts.

  • null

    Fulvosäure muss so ungebunden wie möglich sein, damit sie sich an Nährstoffe binden kann. Eine gute Methode, um die Reinheit von Fulvosäure zu bestimmen, ist der Geschmack. Fulvosäure sollte geschmacklos sein.

  • null

    Fulvosäure ist vollständig löslich. In Wasser sollten sich daher keine Ablagerungen am Boden bilden.

Bewertungsmodell für Humussubstanzen
Fulvinezuur kwaliteit
Klicken Sie auf die Abbildung, um diese zu vergrößern.